Grüne Woche 2015

huehner1

In der Projektgruppe haben alle zunächst die Hühner vom Baumschulenweg kennen gelernt. Wir haben überprüft, ob sie bei uns alles haben was sie brauchen um glücklich zu sein.
Stolz waren diejenigen, die ein Huhn zum ersten Mal  auf den Arm genommen haben.

huehner2 huehner3

In den nächsten Tagen haben wir uns um die Themen „Ei“ und „Feder“ gekümmert. Wir haben größte Ei der Welt  und kleine Eier genau kennen gelernt.  Mit vielen Experimenten konnten wir herausfinden, dass die Hühnerschale sehr stark ist aber sich in Essig auflöst. Die Federn sind wasserabweisend, winddicht, reißfest und leichter als Papier.
Am nächsten Tag haben wir unsere Lieblingsspeise aus Eiern hergestellt: Pfannkuchen! Lecker!  Schließlich haben wir am letzten Tag Eierwärmer aus Filz genäht und in einem Film konnten wir sehen dass das Huhn aus der Legebatterie bei Frau Hahn auf dem Hof doch noch glücklich werden konnte!
Kathrin Weyermann
bienen111 Jungen und 1 Mädchen wissen nun viel über unsere kleinen Schul-Mitbewohner.
Mit einem täglichen Honigfrühstück gingen uns die Bienen auch "durch den Magen". Ein informativer Ausflug zum Bienenlehrstand in Oberneuland rundete unser Programm ab.
Regina Bernhardt
Die Ernte ihrer Hand gepflückten, frisch verarbeiteten Erdbeeren vom Hof Kaemena in Oberneuland hat die Klasse 1d zu 40 Marmeladengläsern verarbeitet! Guten Appetit!
erdbeeren2 erdbeeren1
Linda Naumburger
glueck3Es war eine glückliche Woche mit einer tollen Gruppe und vielen Erlebnissen. Wir sind gejoggt, haben Yoga gemacht und Zumba kennengelernt.Wir haben der Küche geholfen, eine Kinderärztin befragt und Glücksmäuse gestaltet. Alle waren Happy!

Anette Jung
glueck-2
Teich2Es ist spannend, wie viele Tiere an unserem Schulteich leben! Ausgerüstet mit Keschern und Becherlupen besuchten wir ihn jeden Tag und fingen Tiere, wie z.B. Rückenschwimmer, Libellenlarven, Kaulquappen der Erdkröte, Teichmolche, verschiedene Schnecken, Wasserläufer, Rollegel, Mückenlarven und Wasserflöhe. Bei einem Besuch in der Botanika konnten wir die besonders kleinen Wassertiere durch ein Binokular beobachten. Wir bauten ein Teichmodell, in dem sich die meisten der kennen gelernten Tiere und Pflanzen wiederfinden.
 Mit unseren selbst gebauten Dosenlupen konnten wir prima ins Wasser schauen. Unsere Einblicke in diese spannende Unterwasserwelt haben wir mit einigen kleinen Filmen vertieft.
 
Teich3Teich1

Uta Christann

obstgetreide2obstgetreide3

 

Wir haben eine abwechslungsreiche Woche erlebt: Zuerst haben wir uns die vielen Sorten Brot im Supermarkt angesehen und dann selber Brötchen gebacken und mit leckerem selbstgemachtem Quark gegessen. Wir haben in einem Film ganz viel über Getreide erfahren und einen Ausflug in den Naturgarten „Wupp" in Walle gemacht. Dort haben wir Getreide selber gemahlen und anschließend süße und herzhafte Waffeln gebacken. Das hat richtig lecker geschmeckt!Über „Obst" haben wir auch viel gelernt: wir haben viele Sorten geschmeckt und gefühlt, in Spielen kennengelernt und noch mal den „Wupp" besucht, um dort Erdbeermarmelade zuzubereiten, Obst zu probieren und zu malen.Uns hat diese Woche richtig gut gefallen.

Eva Liesigk und Ute Jacob

Wir waren jeden Tag draußen. Zuerst haben wir in unserem Schulteich gekeschert und viele kleine Teichtiere gefangen. Sogar Molchlarven in verschiedenen Stadien. Das war besonders toll.

naturpur1
Dann waren wir zweimal in der Botanika. Wir sind zu Fuß dorthin gelaufen. Der Weg war sehr schön. Am zweiten Tag hatten wir als Thema Pflanzen und ihr Aufbau. Im Botanischen Graten der Botanika haben wir verschiedene Pflanzen gesucht und bestimmt. An dem anderen Tag waren wir im Wald. Dort leben kleine Lebewesen im Boden und auf den Bäumen, die wir  gesucht, eingesammelt und dann ganz kurz unters Mikroskop gelegt haben, um sie dort zu bewundern.

 An den beiden anderen Tagen durften  wir in unserem Schulteich wieder keschern und außerdem in der Klasse malen. Auf einem blauen Untergrund, der mit Spachteln aufgetragen wurde, konnten  wir Wassertiere zeichnen. Vorher schauten wir im Computer nach Bildern von Tiefseefischen als Anregung.

Die Woche war abwechslungsreich. Es waren Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 2, 3 und 4 dabei. An drei Tagen haben wir mit den Brüdern Jehn sogar gesungen.

Projektgruppe u. Edith von Wardenburg

 

 

 

Rund um´s Huhn – es war was zu tun

huehner1

In der Projektgruppe haben alle zunächst die Hühner vom Baumschulenweg kennen gelernt. Wir haben überprüft, ob sie bei uns alles haben was sie brauchen um glücklich zu sein.
Stolz waren diejenigen, die ein Huhn zum ersten Mal  auf den Arm genommen haben.

huehner2 huehner3

In den nächsten Tagen haben wir uns um die Themen „Ei“ und „Feder“ gekümmert. Wir haben größte Ei der Welt  und kleine Eier genau kennen gelernt.  Mit vielen Experimenten konnten wir herausfinden, dass die Hühnerschale sehr stark ist aber sich in Essig auflöst. Die Federn sind wasserabweisend, winddicht, reißfest und leichter als Papier.
Am nächsten Tag haben wir unsere Lieblingsspeise aus Eiern hergestellt: Pfannkuchen! Lecker!  Schließlich haben wir am letzten Tag Eierwärmer aus Filz genäht und in einem Film konnten wir sehen dass das Huhn aus der Legebatterie bei Frau Hahn auf dem Hof doch noch glücklich werden konnte!
Kathrin Weyermann

Bienen

bienen1
11 Jungen und 1 Mädchen wissen nun viel über unsere kleinen Schul-Mitbewohner.
 
Mit einem täglichen Honigfrühstück gingen uns die Bienen auch "durch den Magen". Ein informativer Ausflug zum Bienenlehrstand in Oberneuland rundete unser Programm ab.
 
 
 
Regina Bernhardt

 

Erdbeerprojekt (Klasse 1d)

Die Ernte ihrer Hand gepflückten, frisch verarbeiteten Erdbeeren vom Hof Kaemena in Oberneuland hat die Klasse 1d zu 40 Marmeladengläsern verarbeitet! Guten Appetit!
erdbeeren2 erdbeeren1
Linda Naumburger

Gesundheit und Glück

glueck3Es war eine glückliche Woche mit einer tollen Gruppe und vielen Erlebnissen. Wir sind gejoggt, haben Yoga gemacht und Zumba kennengelernt.Wir haben der Küche geholfen, eine Kinderärztin befragt und Glücksmäuse gestaltet. Alle waren Happy!

Anette Jung

glueck-2

 

 

 

 

 

 

 

 

Pflanzen und Tiere am Teich

Teich2Es ist spannend, wie viele Tiere an unserem Schulteich leben! Ausgerüstet mit Keschern und Becherlupen besuchten wir ihn jeden Tag und fingen Tiere, wie z.B. Rückenschwimmer, Libellenlarven, Kaulquappen der Erdkröte, Teichmolche, verschiedene Schnecken, Wasserläufer, Rollegel, Mückenlarven und Wasserflöhe. Bei einem Besuch in der Botanika konnten wir die besonders kleinen Wassertiere durch ein Binokular beobachten. Wir bauten ein Teichmodell, in dem sich die meisten der kennen gelernten Tiere und Pflanzen wiederfinden.
 

 

 

Teich3Teich1Mit unseren selbst gebauten Dosenlupen konnten wir prima ins Wasser schauen. Unsere Einblicke in diese spannende Unterwasserwelt haben wir mit einigen kleinen Filmen vertieft.
Uta Christann
 
 
 

 

 

 

 

 

 

„Vieles rund um Getreide und Obst"obstgetreide2

Wir haben eine abwechslungsreiche Woche erlebt: Zuerst haben wir uns die vielen Sorten Brot im Supermarkt angesehen und dann selber Brötchen gebacken und mit leckerem selbstgemachtem Quark gegessen. Wir haben in einem Film ganz viel über Getreide erfahren und einen Ausflug in den Naturgarten „Wupp" in Walle gemacht. Dort haben wir Getreide selber gemahlen und anschließend süße und herzhafte Waffeln gebacken. Das hat richtig lecker geschmeckt!obstgetreide3Über „Obst" haben wir auch viel gelernt: wir haben viele Sorten geschmeckt und gefühlt, in Spielen kennengelernt und noch mal den „Wupp" besucht, um dort Erdbeermarmelade zuzubereiten, Obst zu probieren und zu malen.

Uns hat diese Woche richtig gut gefallen.

Eva Liesigk und Ute Jacob

 

 

 

 

Natur pur

 

Wir waren jeden Tag draußen. Zuerst haben wir in unserem Schulteich gekeschert und viele kleine Teichtiere gefangen. Sogar Molchlarven in verschiedenen Stadien. Das war besonders toll.

 

naturpur1Dann waren wir zweimal in der Botanika. Wir sind zu Fuß dorthin gelaufen. Der Weg war sehr schön. Am zweiten Tag hatten wir als Thema Pflanzen und ihr Aufbau. Im Botanischen Graten der Botanika haben wir verschiedene Pflanzen gesucht und bestimmt. An dem anderen Tag waren wir im Wald. Dort leben kleine Lebewesen im Boden und auf den Bäumen, die wir  gesucht, eingesammelt und dann ganz kurz unters Mikroskop gelegt haben, um sie dort zu bewundern.

 

An den beiden anderen Tagen durften  wir in unserem Schulteich wieder keschern und außerdem in der Klasse malen. Auf einem blauen Untergrund, der mit Spachteln aufgetragen wurde, konnten  wir Wassertiere zeichnen. Vorher schauten wir im Computer nach Bildern von Tiefseefischen als Anregung.

Die Woche war abwechslungsreich. Es waren Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 2, 3 und 4 dabei. An drei Tagen haben wir mit den Brüdern Jehn sogar gesungen.

Projektgruppe u. Edith von Wardenburg

 

 

 

© 2017 Grundschule am Baumschulenweg - Baumschulenweg 12 - 28213 Bremen
Hühnerpost - Die Juniorseite vom Baumschulenweg