Sportliche Nachbarschaft

Die beispielhafte Kooperation zwischen unserer Grundschule und dem Sportverein Bremen 1860 bietet unseren Schülern ein besonders umfangreiches Schulsportangebot.

Aus sportlicher Sicht könnte man sagen: unsere Schule ist nur einen Weitsprung weit entfernt von der Turnhalle, von Bremens größtem Sportverein Bremen 1860. Doch nicht nur räumlich gesehen sind wir Nachbarn ganz nah, auch im sportlichen Sinne arbeiten wir seit Jahren Hand in Hand. Gemeinsam haben wir so eine Schulsportkooperation auf die Beine gestellt, die als Paradebeispiel einer funktionierenden Zusammenarbeit in diesem Bereich gilt. Wie wissenschaftliche Studien belegen, entwickeln Kinder gerade im Grundschulalter ihre motorischen Fähigkeiten. "Es ist wichtig, dort eine positive Einstellung zum Sport zu legen. Wenn das von nicht ausgebildeten Lehrern geleistet wird, ist das nicht wieder gut zu machen", sagt beispielsweise der Sportwissenschaftler Wolf-Dieter Brettschneider, der unter anderem 2005 eine Studie zur Situation des Schulsports in Deutschland leitete. Da der Stellenwert des Sportunterrichts an einzelnen Schulen oft von der Biografie des Schulleiters bestimmt werde, forderte Brettschneider 2005 die Kultusminister auf, nicht nur den Umfang des Sportunterrichts, sondern auch die Qualität zu steigern. So heißt es in einer weiteren Handlungsempfehlung: "Im Kontext der strukturellen Maßnahmen zur Schulentwicklung ist dem Sport ein angemessener Stellenwert zuzuschreiben (z. B. Ganztagsschule). Bei der Umsetzung des Konzepts der "Bewegten Schule" besteht deutschlandweit großer Handlungsbedarf. Neben den Sportlehrkräften sind vor allem die Schulleitungen gefordert, die Zusammenarbeit mit potenziellen Partnern zu suchen." Die Grundschule am Baumschulenweg musste dabei gar nicht so lange suchen.

"So viel Sport wie an keiner anderen Grundschule"

Seit dem Schuljahr 2004/05 ist die Grundschule am Baumschulenweg offiziell eine Ganztagsschule - noch dazu mit einem Sportprofil. Da lag es auf der Hand, dass eine Kooperation mit dem benachbarten Sportverein Bremen 1860 nur sinnvoll ist. Zusätzlich zum normalen dreistündigen Schulsport, der von unseren Lehrern erteilt wird, haben die Grundschüler der Jahrgangsstufen eins bis vier mittlerweile durch zusätzliche Stunden der zahlreichen ausgebildeten Sportlehrer und qualifizierten Übungsleiter von Bremen 1860 sogar insgesamt fünf Sportstunden pro Woche auf ihrem Stundenplan - und das auf einem außerordentlich hohen Niveau.

"So viel Sport wie hier wird sonst auf keiner anderen Grundschule in Bremen angeboten", sagt der Konrektor der Grundschule am Baumschulenweg, Lars Beulke, der gleichzeitig der Koordinator für den Schulsport ist. Der Schwerpunkt der zusätzlichen Unterrichtsstunden liegt in den ersten und zweiten Klassen zunächst in der Vermittlung des allgemeinen Breitensports. Ab der dritten Klasse verändert sich das Prinzip. In Anlehnung an das Programm der Kinderbewegungsschule von Bremen 1860 werden den Kindern im so genannten "Rotationssport" vier Sportarten innerhalb eines Schuljahres professionell vermittelt. Pro Sportart werden neun Termine angesetzt, und durch die vielen spezialisierten Übungsleiter von 1860 wird gewährleistet, dass jede Sportart gleich von Anfang an richtig vermittelt wird. Das Sportartenprogramm für die Grundschüler ist jährlich variabel - es rotiert. Im laufenden Schuljahr werden derzeit Leichtathletik, Basketball, Gerätturnen, Tischtennis und Badminton gelehrt. Volleyball wird zweimal angeboten.

Zusätzliche AGs und offene Angebote

Zusätzlich zu den fünf Sportstunden haben die Schüler und Schülerinnen zudem die Möglichkeit, auch in den nachmittäglichen Mittwoch-AGs ein sportliches Programm zu wählen, bei der eine Mitgliedschaft bei Bremen 1860 vorausgesetzt wird. Außerdem haben die Kinder am Freitag im Anschluss an die Schule, die Möglichkeit, sich im offenen Sportangebot in mittlerweile sieben verschiedenen, zusätzlichen Sportarten unter der Leitung der fachkundigen Bremen 1860-Sportlehrer und Übungsleiter auszutoben. Insgesamt werden also satte 26 zusätzliche Sportstunden pro Woche zum üblichen Schulsport vom Fachpersonal des Vereins übernommen. Den Kindern tut es gut. Und es ist genau nach ihrem Geschmack, allein 120 von ihnen nutzen jeden Freitag die offenen, freiwilligen Sportangebote des Vereins. Finanziert werden die von Bremen 1860 übernommenen Stunden aus Mitteln der Ganztagsschule.

Das erfolgreiche Kooperationsangebot ist mittlerweile über die Grenzen Bremens hinaus als ein Paradebeispiel für eine gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein bekannt und wird regelmäßig auf Kongressen und Lehrgängen kommuniziert. Auf der einen Seite bereitet es der Grundschule am Baumschulenweg über die zusätzlichen Fachkräfte von 1860 einen enormen, qualitativ hochwertigen Zugewinn im Sportangebot. Darüber hinaus ermöglichen der große Hallenkomplex und die weiteren Sportanlagen auf dem Vereinsgelände die optimale Umsetzung des Sportprofils. Auf der anderen Seite profitiert auch Bremen 1860 davon, dass die Schulkinder bereits früh eine Verbindung zum Verein herstellen und dort womöglich einmal ihren Sport weiter betreiben. "Gerade in Zeiten von Ganztagsschulen haben die Kinder sonst gar nicht mehr die Zeit oder Lust, abends nach der Schule noch einmal die Sportsachen für das Training im Verein zu packen. Durch die Kooperation haben wir so einen anderen Zugangsweg zu den Kindern gefunden", sagt Jörg Gronert, der auf Seiten von Bremen 1860 die Kooperation koordiniert.

Am meisten aber profitieren ohnehin die Kinder von dieser sportlichen Allianz. Denn die regelmäßige Bewegung ist nicht nur im Zusammenhang mit den gesundheitlichen Aspekten zu empfehlen. So wurde in einer Studie vom Bonner Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) nachgewiesen, dass regelmäßiges Sporttreiben bei Kindern und Jugendlichen durchschnittlich sogar höhere Bildungsabschlüsse im Vergleich zu ihren bewegungsarmen Altersgenossen erzielt werden.


1860logo


Ein Klick auf das Logo
und Sie kommen direkt
auf die Homepage von 1860.
© 2017 Grundschule am Baumschulenweg - Baumschulenweg 12 - 28213 Bremen
Hühnerpost - Die Juniorseite vom Baumschulenweg