• moor1
Der Tag fing so an, dass wir (Die Klasse 3A und 4B) uns um 8.00 Uhr vor der Schule getroffen haben. Dann sind wir zum Bus gegangen und ungefähr eine Stunde und dreißig Minuten über Landstraße nach Goldenstedt gefahren.

Als wir dort waren, haben wir in einem ziemlich offenen Zug (es gab Sitze, darüber ein Dach, aber keine Fenster) auf der alten Bahnstation gefrühstückt. Anschließend sind wir ca. eine Stunde mit dieser Moorbahn in einer wunderschönen Landschaft mit Seen, Moor, Wiesen und ganz vielen Vögeln vorbeigefahren. An manchen Stellen standen die Bäume im Wasser, es ragten nur die Baumstümpfe hervor oder die lagen umgekippt im Wasser. Es war ganz still und etwas unheimlich.

  • moor2
Als wir wieder zurück waren an der Moorstation, durften wir auf dem Spielplatz spielen. Dann sind wir ins Labor gegangen und haben Torf unter dem Mikroskop untersucht. Wir haben alte Pflanzenreste, Samen und Holzstücke entdeckt.

Als die Klasse 3 A uns dann im Labor abgewechselt hat, sind wir den Moorpfad entlanggegangen. Eine Frau hat uns etwas über die Pflanzen im Moor erzählt, die entlang des Bohlenweges wachsen. Vor der fleischfressenden Pflanze Sonnentau haben wir besonders lange gestanden.

  • moor3
Und dann am Ende kam das Beste: Wir durften im Moor und im See baden. Das sind extra zwei Stellen, die für die Moorbesucher angelegt sind. Über dem See gibt es eine Indianerbrücke. Ein Seil ist oben, das andere unten und darüber haben wir uns gehangelt. Es war toll.

Elisa von Komorowski-Zapka 4B

© 2020 Grundschule am Baumschulenweg - Baumschulenweg 12 - 28213 Bremen
Hühnerpost - Die Juniorseite vom Baumschulenweg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok