Im letzten Halbjahr hat zum ersten Mal die Kinderforscher AG stattgefunden. Sieben Kinder haben intensiv an ihren selbstgewählten Themen geforscht. In Kooperation mit der Universität Münster, welche im Rahmen des LemaS Projekts stattfindet, bekamen die Kinder die Möglichkeit strukturiertes interessengeleitetes Arbeiten kennenzulernen und zu erproben. Zunächst füllten sie einen Interessenfragebogen aus. Bei der Auswertung des Fragebogens zeigten sich bereits erste Forschungsschwerpunkte, welche mit Hilfe des Themen ABCs noch weiter eingegrenzt werden konnten. Zur Visualisierung erstellte jedes Kind eine Mind Map. Dadurch konnte jeder/e einen Forschungsschwerpunkt festlegen.

Diese waren:

Forscher Popart

Forscher Flugzeuge
Forscher Galaxie Forscher Raketen
Forscher Tiere Forscher Videobeweis

Forscher Popart

Forscher Universum
Nach intensiven Recherchen und paralleler Dokumentation im Lerntagebuch, stellte die Gruppe während des Sommerfestes ihre Ergebnisse der Schule vor.

Eine verbindliche Stunde Schach pro Woche in mehr als 70 teilnehmenden Grundschulklassen im Land Bremen. Das ist das größte Pilotprojekt zur Einbindung von Schach im Unterricht zur Bildungsförderung, das jemals in Deutschland stattgefunden hat. Dabei werden die Schulen mit Arbeitsheften, Schachspielen und Online-Lernsoftware ausgestattet.

An der Grundschule am Baumschulenweg nimmt die Klasse 2c an diesem Projekt teil. Außerdem gibt es eine Schach-AG, die mit den Schach macht schlau-Materialien arbeitet.

Alle Kinder der Klasse 2c haben im 1. Schuljahr die Schachregeln erlernt oder ihr Schachspiel verbessert. Einige Kinder haben sogar schon an den Bremer Schachschulmeisterschaften teilgenommen und sich mit zumeist wesentlich älteren Kindern gemessen.

Das Schachspielen lockert den Unterrichtsalltag in der Klasse auf und fördert gleichzeitig auf spielerische Weise die schulischen und sozialen Kompetenzen der Kinder (Konzentration, Kommunikation, strategisches Denken, Fairness, Frustrationstoleranz). 

Einen schönen Film, der das Projekt vorstellt, finden Sie auf folgender Internetseite: 

www.schachmachtschlau.de

Die Klasse 2c beim Schachspielen:

schach 1 schach 2
schach 3 schach 4

Seit Februar 2019 gibt es wieder SchülerInnen, die zu StreitschlichterInnen ausgebildet werden. Jeweils zwei Kinder aus allen 2. und 3. Klassen treffen sich einmal in der Woche und lernen, wie man helfen kann, Streit zwischen Kindern zu klären. Die sogenannte Friedenstreppe hilft dabei über den Konflikt zu sprechen. An unserer Schule ist sie auf dem Boden, am Hofausgang der Bibliothek, aufgemalt.  In mehreren Stufen wird dann über den Streit gesprochen. Zuerst müssen die Streitenden mit den Gesprächsregeln während der Klärung, einverstanden sein. Dann darf jeder erzählen, was passiert ist. Im Anschluss sollen die Kinder über ihre Gefühle und Wünsche reden, die sie wegen des Streites haben. Dabei erleben sie, dass es wichtig ist zuzuhören. Am Ende sollen beide Streitende eine gemeinsame Lösung finden, mit der sie einverstanden sind.       Die Aufgabe der Streitschlichter ist wichtig und verantwortungsvoll, denn sie begleiten die streitenden Kinder von Stufe zu Stufe, bis der Streit geklärt ist. Am Ende ihrer Ausbildung erhalten sie eine Urkunde und eine Streitschlichter- Weste, die sie in den Hofpausen anziehen, damit alle SchülerInnen sie gut erkennen können. In den Pausen dürfen sie dann von Kindern um Hilfe, zur Klärung von Streitereien gebeten werden.  Wir freuen uns, dass es an unserer Schule so viele Kinder gibt, die anderen bei der Lösung von Konflikten beistehen wollen und ihnen helfen, Streit ohne Gewalt  auszuüben.

tanzenSeit Sommer 2018 kooperieren die Grundschule am Baumschulenweg und die Oberschule Barkhof in einem altersübergreifenden Theaterprojekt. Jeden Donnerstag treffen sich 16 Zehntklässler*innen des Barkhofs und 16 Viertklässler*innen des Baumschulenwegs am BSW. Sie erarbeiten hier unter der Leitung von Kyra Stotz vom Barkhof und Juliane Reichmann vom Baumschulenweg ein eigenes Theaterstück. Auf den ersten Blick verbindet die großen Jugendlichen und die deutlich kleineren Kinder vielleicht nicht viel, doch als jeweils ältester Jahrgang ihrer Schule haben die 10- und 16-Jährigen manches Mal eine gemeinsame Geschichte zu erzählen. Gemeinsam blicken die Darsteller*innen auf die letzten Schuljahre zurück, lassen ihre Erinnerungen Revue passieren und geben Einblicke in ihre aktuelle Gedankenwelt sowie in Träume und Wünsche. Was war und was wird folgen, wenn ich einen neuen Lebensabschnitt begehe?

Entstanden ist das Projekt dadurch, dass Kyra Stotz und Juliane Reichmann seit Ende 2017 eine anderthalbjährige Fortbildung zum Darstellenden Spiel am Bremer Landesinstitut für Schule absolvieren. Da der Baumschulenweg und der Barkhof im gleichen Stadtteil sind, lag das Theaterprojekt im wahrsten Sinne des Wortes nahe. Die Aufführungen des collagenartigen selbst entwickelten Stücks sind für Mai 2019 geplant. "Im April 2019 wird Näheres zum Stück sowie die Aufführungstermine bekannt gegeben."

Logo KinderhomepageWöchentlich trifft sich die Redaktion der Kinderhomepage, eine Gruppe aus Dritt- und ViertklässerInnen, um gemeinsam Artikel für die "Hühnerpost" zu schreiben. Die Gruppe lernt die Redaktionsarbeit kennen, entwickelt neue Ideen und setzt sie um.

https://www.huehnerpost.de/

20161121 105814Alle Drittklässler haben in ihrem Stundenplan eine Projektschiene integriert, in der sie auch für einige Wochen an einem Logo-Technik-Projekt teilnehmen, das bei uns an der Schule durchgeführt wird.
Das Lego-Technik Projekt bietet den Kindern eine Möglichkeit sich ein technisches und naturwissenschaftliches Grundwissen aufzubauen.
Beim Untersuchen, Modellieren und Gestalten von Lösungenwerden Kreativität und ihr feinmotorisches Geschick unter Beweis gestellt und weiter verbessert.  Auch das räumliche Vorstellungsvermögen wird durch den handelnden Umgang gefördert.
Im Zweier-Team lernen die Schüler durch Absprachen und gemeinsame Planung Bauwerke nach Anleitung zu erstellen.
Dabei wird auch das Interesse für die Naturwissenschaft geweckt und der Bezug zur Realität hergestellt.
Ebenso lernen die Kinder aufgrund der begrenzten Anzahl an Equipment den sorgfältigen Umgang mit den Materialien.
 

Robotik

© 2019 Grundschule am Baumschulenweg - Baumschulenweg 12 - 28213 Bremen
Hühnerpost - Die Juniorseite vom Baumschulenweg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok